AMZ und Projekt Energieeffizienz Impulsgespräche auf der Kooperations-börse Zulieferindustrie Erzgebirge

Bereits zum 9. Mal wurde die Kooperationsbörse Zulieferindustrie Erzgebirge veranstaltet. Die regionale Industrieschau war mit 118 Ausstellern die bislang größte ihrer Art. Etwa 500 Fachbesucher fanden den Weg in die Sporthalle im Stollberger Zentrum.

Foto: RKW Sachsen

Die Eröffnung übernahm traditionell der Landrat des Erzgebirgskreises und Schirmherr der Veranstaltung Frank Vogel. Dieser hob die Bedeutung der Kooperationsbörse, welche die Leistungsfähigkeit des Wirtschafts-standortes Erzgebirge widerspiegelt, hervor.

Der große Zuspruch für die Veranstaltung verdeutliche die Wichtigkeit des Industriestandortes in Sachsen. In seinem Grußwort betonte Gert Bauer, Präsident der IHK-Regionalversammlung Erzgebirge und Geschäftsführer der Curt Bauer GmbH in Aue, dass die Messe Ausdruck der guten überregionalen Vernetzung des Wirtschaftsstandortes mit seinen Nachbarregionen sei. Die Teilnahme vieler überregionaler Aussteller belege dies eindrucksvoll.

Der einleitende Vortrag des geschäftsführenden Gesellschafters der Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH Joachim Engelmann unter dem Thema „Erfahrungen eines Anlagenbauers aus der Nutzung regionaler Kooperationspotenziale“, stimmte die Anwesenden auf den Messebesuch ein, denn er verdeutlichte die Bedeutung der intensiven Zusammenarbeit eines international agierenden Mittelständlers mit starken regionalen Partnern.

Das Format einer eintägigen Messe war optimal, um bestehende Geschäfts-kontakte zu pflegen und Neue zu knüpfen. Dies empfanden die Aussteller wie auch die Besucher als besonderen Vorteil dieser Kooperationsbörse.

Welche Möglichkeiten Zulieferer haben, in den verschiedenen Entwicklungs- und Produktionsphasen Energie einzusparen, erfuhren Sie auf unserem Messestand auf der Kooperationsbörse Zulieferindustrie Erzgebirge. Unsere Mitarbeiter informierten ausführlich zu den Themen: 

Da nur noch bis Ende des Jahres die Möglichkeit für KMUs besteht, ein kostenfreies Beratungsgespräch zur Ergründung von energieeffizienten Potentialen in Anspruch zu nehmen, war der Andrang entsprechend groß. 

Gern unterstützen wir auch Sie noch bei dem Vorhaben, Einsparungen von bis zu 25 Prozent durch Energieeffizienz zu erzielen, und stehen Ihnen für ein individuelles Gespräch im Unternehmen zur Verfügung. 

Bei Fragen und zur Vereinbarung von Gesprächsterminen nutzen Sie bitte unsere Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.   

Für Fragen nimmt sich gern Zeit:

Konrad Müller
Bereichsleiter Vertrieb

E-Mail: k.mueller(at)rkw-sachsen.de

 

 

Pressemeldung vom 03.12.2014

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Video "Strategische Personalarbeit"

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch