Befragung zur Unterstützung des Forschungsprojekts "ORBIO - ORganisationen nachhaltig gestalten mit BIOnik"

Bionik bezeichnet klassischerweise das Lernen von der Natur für die Technik. So dienten beispielsweise die gespreizten Flü- gelspitzen von Vögeln als Vorbild für die Entwicklung der heute an fast allen Flugzeugtragflächen befindlichen Winglets, welche den Kraftstoffverbrauch um bis zu 5% reduzieren und damit Kosten und Umweltbelastungen verringern.

In dem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fachlich und finanziell geförderten Projekt zur Organisationsbionik wollen die Forscher des Instituts für Verkehrsplanung und Logistik der Technischen Universität Hamburg sowie des BionikInnovations-Centrums der Hochschule Bremen neue Wege gehen und die Bionik auch für organisatorische Fragestellungen einsetzen, um Wertschöpfungsketten nachhaltiger zu gestalten.

Für interessierte Unternehmen besteht durch dieses Projekt die Möglichkeit, als Befragungsteilnehmer passende Problemstellungen und Bedürfnisse zu benennen und so die Suche in der belebten Natur problemorientiert mitzugestalten. Für ausgewählte KMUs wird im Rahmen dieses Projekts zudem die Möglichkeit bestehen, in einem betriebsspezifischen Bionik-Workshop mit Hilfe natürlicher Vorbilder Ideen für die Lösung der eigenen Herausforderungen zu entwickeln.

Zur Befragung

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kontakt:

Helge Banthin, M.Sc.

Technische Universität Hamburg-Harburg
Institut für Verkehrsplanung und Logistik (W-8)

Tel.:    040 42878 4413
E-Mail: helge.banthin(at)tuhh.de

 

 

Pressemeldung vom 08.06.2015

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Video "Strategische Personalarbeit"

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch