Dr. Otmar Franz für Verdienste um Rationalisierung und Innovation geehrt

Am 6. Januar 2015 wurde Dr. Otmar Franz für seine Verdienste um Rationalisierung und Innovation mit der RKW-Medaille ausgezeichnet. Dr. Franz, der an diesem Tag sein 80. Lebensjahr vollendet hat, nahm die Ehrung auf Schloss Broich in seiner Heimatstadt Mülheim an der Ruhr entgegen.

Zu den Laudatoren zählten Dr. Eduard Sailer, Geschäftsführer der Miele & Cie. KG und Vorstandsvorsitzender des RKW Kompetenzzentrums, sowie Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, langjähriger Präsident der Fraunhofer Gesellschaft und scheidender Vorsitzender des RKW-Verwaltungsrats.

Dr. Franz lenkte von 1991 bis 2011 als Vorstandsvorsitzender des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V. die Geschicke des RKW. Bis heute ist er Vorsitzender des RKW-Kuratoriums, dem namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft angehören. 

Dr. Sailer würdigte das Wirken von Dr. Otmar Franz für das RKW. Er habe das RKW in den zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit als Vorsitzender maßgeblich geprägt. Die Vielzahl der Initiativen, die das RKW für kleine und mittelständische Unternehmen auf Bundesebene und in den Ländern ins Leben rief, und das hohe Ansehen, das die Einrichtung in Wirtschaft und Politik genießt, zeugen nach den Worten Dr. Sailers von dem großen ehrenamtlichen Engagement des Geehrten und den tiefen Spuren, die er hinterlassen hat.

Doch nicht nur die Aktivitäten für das RKW waren Anlass der Ehrung. Auch in seinem Berufsleben als Wirtschaftsführer, bei seinem Einsatz in Wirt-schaftsverbänden und in der internationalen Politik, zum Beispiel als Mitglied des Europaparlaments, hat Dr. Otmar Franz Rationalisierung und Innovation in den Mittelpunkt seines Strebens gestellt. Sein Fokus lag dabei stets auf einem Rationalisierungsverständnis, das den Menschen und die vernünftige Gestaltung von Arbeit und Produktion in den Vordergrund stellt. Deswegen steht er als Persönlichkeit auch in besonderem Maße für die sozialpartnerschaftliche Ausrichtung des RKW.

Die erstmals 1996 anlässlich seines 75-jährigen Bestehens vergebene RKW-Medaille wird an Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Unternehmen und Gewerkschaften verliehen, die sich um Rationalisierung und Innovation besonders verdient gemacht haben. Mit der RKW-Medaille wurden bisher zwölf Persönlichkeiten ausgezeichnet, darunter Jean-Claude Juncker, Prof. Dr. Kurt Biedenkopf und Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger.

Kontakt:

Oliver Conz
Leiter Grundsatzangelegenheiten, Recht und Personal
RKW Kompetenzzentrum

Tel:     06196 495 2100
E-Mail: conz@rkw.de

 

 

 

Pressemeldung vom 09.01.2015

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Video "Strategische Personalarbeit"

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch