Was muss die Führungskraft von morgen leisten?

Eine der größten Herausforderungen von Führungskräften ist der Übergang zum Vorgesetzten. Eine gute Vorbereitung und Begleitung dieses Wechsels ist von zentraler Bedeutung. Sind Sie fit für den Führungsalltag?

Quelle: RKW Sachsen

Diese Frage stellten sich auch die 13 Teilnehmer des 10. Führungskräfte-Trainee-Programms und waren sich schnell einig: Führung lässt sich erlernen.

Darauf zielt das konzipierte Programm der RKW Sachsen GmbH ab. Neben betriebswirtschaftlichen Modulen und Einheiten zu Selbstorganisation und Projektmanagement reicht das Spektrum bis hin zu Marketing, Vertrieb und Verhandlungsführung. 

In insgesamt 30 Präsenztagen über 12 Monaten erhalten die Teilnehmer das Know-how und das Rüstzeug um den anspruchsvollen Anforderungen als Führungskraft gerecht zu werden. Danach sind sie in der Lage, mit den neu gewonnenen Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen sich gewinnbringend für Ihr Unternehmen einzusetzen.

Der Transfer in die Praxis

Um die Teilnehmer optimal auf den Führungsalltag vorzubereiten und eine Überleitung in die Praxis zu erzielen, arbeiten die Referenten mit Fallbeispielen - möglichst aus den Unternehmen der Trainees. Zusätzlich werden die inhaltlichen Module durch ein Mentoring-Programm ergänzt: 14 Mentoren mit langjähriger Erfahrung als Geschäftsführer oder Inhaber stehen den Trainees mit ihrem Know-how zur Seite. 

Der Transfer in die eigene Arbeit wird gewährleistet durch die zu erstellende Projektarbeit. In dieser werden die Methoden professionellen Projektmanagements sofort in konkrete betriebliche Projekte aus den Unternehmen der Teilnehmer umgesetzt.

Das Unternehmensplanspiel ist neben der Projektarbeit ein weiterer Baustein der praktischen Umsetzung des gesamten Programms für die Trainees. Die Teilnehmer erarbeiten in kleinen Gruppen eine Lösung einer komplexen Aufgabenstellung. Ziel ist die Präsentation einer Unternehmensplanung. Ins Planspiel fließen insbesondere die Kenntnisse aus den Modulen „Unternehmensstrategie“, „Betriebswirtschaft und Controlling“  sowie „Führungsorganisation und –instrumente“ ein.

Der Erfahrungsaustausch – ein echter Gewinn

Als sicherer Mehrwert gilt ebenso der Austausch zwischen den Teilnehmern. Die unterschiedlichen Blickwinkel und Meinungen tragen auch im eigenen Unternehmen zur weiteren Entwicklung bei.

Jetzt schon reservieren -
Plätze für das 12. Trainee-Programm ab September 2018

Aufgrund der sehr hohen Nachfrage nach dem speziell für den Mittelstand entwickelten Programm gibt es im September 2018 den nächsten Startschuss in Dresden.    

Näheres erfahren Sie ebenso zu unserer Informationsveranstaltung des Trainee Programms am 18. April 2018 in den Räumlichkeiten der:

RKW Sachsen GmbH
Dienstleistung und Beratung
Freiberger Straße 35
01067 Dresden

Ihre Fragen beantwortet gern Frau Gabriele Klett, Projektleiterin des Trainee-Programmes:

Tel:     0351 8322-332
E-Mail: klett(at)rkw-sachsen.de

 

 

 

 

Pressemeldung vom 15.02.2018

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Weiterbildungsbroschüre 
"Rechtsprechung"

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch