20. September 2006: AMZ-Unternehmer laden ein - USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH - Rückblick

USK-Mitarbeiter Joachim Steiner, Leiter Planung/ Abrechnung; Wolfgang Enger, Leiter Projektierung/ Vertrieb, und Matthias Schaarschmidt, Leiter mechanische Konstruktion, freuen sich über den Sonderpreis der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Ende September folgten die Mitglieder der Arbeitsgruppe AMZ im RKW Sachsen e. V. der Einladung von Vereinsmitglied Frank Walther, Geschäftsführer der USK Karl Utz Sondermaschinen GmbH. In Limbach-Oberfrohna besichtigten sie die Produktion und lernten die Kompetenzen des Unternehmens kennen. USK übernimmt die Projektierung, Konstruktion und Fertigung von Sondermaschinen und Industrieanlagen der Montage-, Handhabungs- und Prüftechnik nach Kundenwunsch. Als Komplettanbieter erstrecken sich die Leistungen von der Planung, der mechanischen Konstruktion, der elektrischen Konstruktion und der Programmerstellung über die mechanische und elektrische Montage/Installation bis zur Inbetriebnahme. Die Leistungspalette der Maschinen und Einrichtungen reicht von einfachen Montagevorrichtungen und Montagehandarbeitsplätzen bis zu vollautomatischen rechnergesteuerten Montagesystemen. USK bietet neben Neuanlagen auch Anlagenumbauten, -überholungen und -erweiterungen sowie Verlagerungen/Umsetzungen von Montagemaschinen und -anlagen an. Der Kundenstamm reicht von Fahrzeugherstellern wie VW Sachsen und BMW über Automobilzulieferer wie Continental Automotive Systems, Siemens VDO, Autoliv, ISE und Takata bis hin zu Unternehmen der Elektroindustrie. 

1990 starteten Karl Utz und Frank Walther mit viel Mut und 43 Mitarbeitern aber wenig Umsatz eine Entwicklung, die zum Erfolg führte. Aktuell beschäftigt USK 220 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2005 einen Jahresumsatz von 61 Mio. Euro. Im Vergleich zum Jahr davor stieg der Umsatz um rund ein Viertel. Jeder dritte Mitarbeiter ist im Bereich F&E beschäftigt. Die Ausbildungsquote beträgt zehn Prozent und sorgt für Unabhängigkeit bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal. Regional ist USK vor allem im Bereich schulischer Erziehung und Bildung aktiv. Das Unternehmen erhielt 2006 den Sonderpreis „Premier“ der Oskar-Patzelt-Stiftung. Mit diesem auf Bundesebene verliehenen Mittelstandspreis wurden die herausragenden unternehmerischen Leistungen der Automatisierungstechnik-Spezialisten gewürdigt.   

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Erstberatungsstelle RKW Sachsen