23. November 2011: Lingner-Dialog

Lingner-Dialog – Vortrag am Mittwoch, 23. November 2011 um 19 Uhr im Lingnerschloss mit Herrn Walter A. Büchi (Publizist und Autor) und Herrn Dr. Ulf-Norbert Funke (Neurologe)

"Was wir gern noch von Lingner wissen wollen“ unter diesem Vortragstitel widmen sich die renommierten Lingner-Forscher Walter A. Büchi und Dr. Ulf-Norbert Funke den möglicherweise noch versteckten Geheimnissen des deutschen Unternehmers und Philanthropen, Karl August Lingner.
Die anerkannten Lingner-Biographen vereinen mehr als vierzig Jahre Forschung. Daher könnte man meinen, dass sie bereits jeden Stein auf Lingners Lebensweg mindestens zweimal umgedreht haben.
Bücher haben sie gefüllt und Vorträge gehalten, und dennoch gibt es weiße Flecken auf Lingners Lebensspur. Wo den Biographen die Fakten verlassen, kann nur der Versuch einer „phantasievoll-logischen Annäherung" helfen.

Walter A. Büchi lic. phil.I (Publizist und Autor) und Dr. Ulf-Norbert Funke (Neurologe) werden in ihrem gemeinsamen Vortrag aus ihrer Sicht das Wirken Lingners näher erläutern und sich auf die Spur
der noch offenen Mysterien des berühmten Odol-Fabrikanten mittels Rückschlüssen aus biografischen Anhaltspunkten begeben.

Zudem wird am 23.11.2011 die Präsentation von „In ore omnio“ erfolgen. Die IMM Stiftung nahm den 150. Geburtstag Karl August Lingerns zum Anlass, ihn in die Reihen ihrer Hörbuchbiografien aufzunehmen. In einer erstklassischen Hörspielproduktion bilden renommierte Schauspieler und Sprecher das Leben des Odolkönigs von 50 Jahren ab. Im Hörspiel lernen die Zuhörer Lingner nicht nur als eine schillernde unternehmerische Persönlichkeit kennen, sondern blicken auch hinter die Fassade des großen Wohltäters.

Weitere Informationen: www.lingnerjahr.de

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Erstberatungsstelle RKW Sachsen