Fleisch innovativ - Chancen erkennen, Produkte kreieren, Märkte erschließen

Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) lud sächsische Fleisch- und Wurstwarenhersteller ein zur zweiten Projektwerkstatt "Ernährungswirtschaft vor Ort".

Gegessen wird immer, aber alles? Ob Grillsaison oder Sonntagsbraten, ob Leberwurstsemmel oder Bierschinkenbrot, Fleisch und Wurst nehmen in der Verbrauchergunst einen hohen Stellenwert ein. Und dennoch wandeln sich die Ansprüche, nimmt die konsumierte Menge ab.

Wie wirkt sich das auf das Geschäft aus? Lösen Bio, Vegan & Co. den traditionellen Knacker ab? Müssen Fleisch- und Wurstwarenhersteller überhaupt reagieren? Sind regionale sächsische Spezialitäten nicht immun gegen sich änderndes Essverhalten? Aber wie können sie auch in Europa und weltweit erfolgreich sein?

Darüber diskutierten über 30 Teilnehmer zu der Projektwerkstatt:

  • am 20. September 2016, ab 13:30 Uhr
  • bei der Lutz Fleischwaren GmbH in Chemnitz.

Nach einem Firmenrundgang kamen die Teilnehmer - sächsische Wurst- und Fleischwarenhersteller - mit den Referenten aus Forschung und Praxis über aktuelle Trends im Fleischsegment, Herausforderungen bei der Produktentwicklung und Vermarktungschancen moderner Fleischprodukte im In- und Ausland ins Gespräch kommen und dabei konkrete Projektideen entwickeln.

Interessante Vorträge folgender Referenten erwarteten die Zuschauer:

  • Führung durch die Produktion und Einblicke in die Praxis
    Dr. Stefan Kempe, Geschäftsführer, Lutz Fleischwaren GmbH

  • Essen ist auch Herzenssache - Produktideen für gesundheitsbewusste Verbraucher
    Dr. rer. nat. Claudia Wiacek, Projektkoordinatorin nutriCARD Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit

  • Neue Chancen für die kostengünstige vor-Ort Erfassung von Qualitätsparametern von Lebensmitteln durch photonische Mikrosysteme
    Dr. Heinrich Grüger, wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Geschäftsfeld „Environmental Sensing“, Fraunhofer IPMS Dresden

  • Innovative Produkte für einen wettbewerbsintensiven Markt im In- und Ausland, Herausforderungen und Umsetzungschancen
    Anne Herklotz, Prokuristin Wurst- und Fleischwaren Bautzen GmbH (Meister's)
  • Warum nicht Ausland?
    Märkte gemeinsam erschießen, zusätzliche Potentiale nutzen

    Stefan Reiter, Geschäftsführer German Meat GmbH


Den  Ablauf der Veranstaltung kann noch einmal dem Einladungslyer entnommen werden: "Fleisch innovativ - Chancen erkennen, Produkte kreieren, Märkte erschließen"


Kontakt: 


RKW Sachsen GmbH
Dienstleistung und Beratung
Frau Doris Rehn
PL Veranstaltungsmanagement

E-Mail: rehn(at)rkw-sachsen.de 
Telefon: 0351 8322-372 
Fax: 0351 8322-48372

 

 

 

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch

 

RKW Sachsen Mitarbeiter-Weiterbildung mit Unterstützung durch: