Seminarsuche

NEU! Lagerhaltung optimieren
Bestände reduzieren - Versorgungssicherheit gewährleisten

Kennnummer 67-2470
640.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Bestandsmanagement ist ein sehr schwieriges Feld: niemand kann dafür ursächlich und alleinig zuständig sein, da praktisch alle Abteilungen Mitverantwortung für die Bestandshöhe haben. Außerdem sind die Einflussfaktoren komplex und allzu oft wenig bekannt. In diesem Praxisseminar werden diverse Möglichkeiten konkret aufgezeigt, um Bestände in Unternehmen analysieren und nachhaltig (!) optimieren zu können. Nach dem Motto "Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken" wird ein erster Schwerpunkt auf der ungeliebten Materialdisposition gelegt. Der Referent berichtet aus seiner reichhaltigen Erfahrung und gibt viele Hinweise für die Umsetzung im unternehmerischen Alltag.
  • Bestände
    • Bestandsarten
    • Wer sie beeinflusst und verantwortet

  • Materialdisposition
    • Bedarfsplanung
    • Brutto- und Nettobedarfsermittlung
    • Schwerpunkt: die verbrauchsgesteuerte Materialdisposition
      • Wichtig: Melde- und Mindestbestände optimieren
      • Der Umgang mit Verbrauchsschwankungen
    • Materialatrophie": Ursachen und Abstellmaßnahmen bei Schwund...

  • Exkurs: Prognoserechnungen, Glättungen und Verbrauchsschwankungen - mit Demonstration
    • Praxisbewährte Prognoseverfahren
    • Vermeidung von systematischen Prognosefehlern
    • Berücksichtigung und Ermittlung von Verbrauchsschwankungen

  • Bestandsanalyse
    • Diverse Verfahren zur effektiven Analyse der lagerhaltigen Bestände

  • Möglichkeiten der Bestandsreduzierung
    • Optimierungsmöglichkeiten im operativen Einkauf
    • Beschaffungsstrategien
    • Angriffspunkte in der Materialdisposition
    • Pufferläger bei Lieferanten
    • Konsignationslager - mit konkreten Hinweisen zur Vertragsausarbeitung
    • Der Kauf- und Systemlieferant

  • Fallstricke in der Praxis
    • Die retograde Abbuchung und ihre Tücken
    • Datenpflege
    • Soll/Ist-Bestandsdifferenzen und ihre Ursachen
Die Teilnehmer lernen die vielfältigen Einflussmöglichkeiten auf die Unternehmensbestände kennen. Sie können Bestände analysieren und damit wirkungsvoll und zielgerichtet die größten Schwachstellen erkennen und beheben. Die Möglichkeiten und Grenzen von Konsignationslager, Kanban und bei der Beistellung von Materialien und vielen anderen Ansätzen zur Bestandsbeeinflussung werden konkret aufgezeigt und auf Fallstricke in der Praxis hingewiesen. Nachdem kein EDV-System besser ist, wie die Daten mit denen es "gefüttert" wird, werden auch die alltäglichen Soll-/Ist-Bestandsdifferenzen, also die Diskrepanz zwischen den tatsächlich vorhanden Beständen und den im EDV-System angezeigten Beständen intensiv behandelt und Lösungswege aufgezeigt.
Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Materialwirtschaft, Logistik, Fertigungssteuerung und Lagerwirtschaft, die direkt oder indirekt Verantwortung für Bestände und Bestandshöhen tragen
Vortrag, viele Praxisbeispiele, Diskussion und Demonstration

Termine

NEU! Lagerhaltung optimieren (67-2470-00)

Veranstaltungsort
AMEDIA Hotel Dresden Elbpromenade
Hamburger Straße 64-68, 01157 Dresden
Referent(en)

Simon, Jürgen

Alternative Termine zu dieser Veranstaltung:

NEU! Lagerhaltung optimieren
Bestände reduzieren - Versorgungssicherheit gewährleisten

Zeitraum Kennnummer
04.11.2019 Hotel Röhrsdorfer Hof

Kontakt

Warenkorb

  • Keine Veranstaltungen im Warenkorb

Persönliches Konto

Erstberatungsstelle RKW Sachsen

NEU: überarbeitete Auflage Projektmanagementbuch